UMSTRITTENE ANKLAGE

Vor Gericht in Essen hat heute das Opfer einer Messerattacke ausgesagt. Die Frau wurde Ende Juni 2019 in Gelsenkirchen mit einem Messer angegriffen. Ein Mann soll 21 Mal auf sein Opfer eingestochen haben, es bestand Lebensgefahr. Vorher soll der 43-Jährige angekündigt haben, sein Opfer umbringen zu wollen. Deshalb lautet die Anklage nicht versuchter Mord, sondern versuchter Totschlag.