KRANKENSCHWESTER KLAGT

Eine Krankenschwester auf einer Intensivstation mit Corona-Patienten klagt seit heute vor dem Arbeitsgericht Herne. Sie hatte alle 75 Minuten Maskenpausen verlangt. In dieser Zeit wollte sie Arbeit erledigen, die ohne Maske möglich ist. Das Krankenhaus in Recklinghausen bietet aber nur alle zwei Stunden so eine Pause an. Eine Verkürzung hatte das Krankenhaus abgelehnt. Die Frau wurde daraufhin auf eine andere Station versetzt. Das sieht sie als Strafversetzung und klagt deshalb.