Von der Weide auf den Teller!

Überfüllte Viehtransporte und ängstliche Tiere in Schlachthallen.

Ein Biohof in Borken will das seinen Tieren nicht antun und setzt deshalb auf Weideschlachtung.

Bei dieser Art des Schlachtens wird der Ochse durch einen Gewehrschuss auf der Weide getötet.

Also in seiner natürlichen und gewohnten Umgebung.

Ein Verfahren das nicht nur als tiergerechte Tötung gilt, sondern auch für besseres Fleisch sorgen soll.

Denn die Tiere stoßen während der Schlachtung keine Angsthormone aus.

Und das soll sich positiv auf den Geschmack des Fleisches auswirken.

 

Mehr Infos gibt’s unter:

http://biohof-ketteler.de/