Kölner Drogen-Hotspot wird zugemauert

Drogen-Handel, Schlägereien: Der Ebertplatz ist in Köln ein Hotspot der Kriminalität. Vor knapp zwei Wochen wird sogar ein 22- Jähriger auf dem Platz erstochen. Jetzt will die Stadt mit einer umstrittenen Aktion für Sicherheit sorgen: Offenbar will Kölns Stadtdirektor eine Mauer bauen.