GEFAHR AUS DEM ALL

Aus einer Kaserne in Uedem am Niederrhein wird das Weltall überwacht. Denn die Unfallgefahr im Himmel steigt. 1200 Satelliten kreisen im Moment um die Erde. In zehn Jahren sollen es schon 15.000 sein. Die Soldaten und Wissenschaftler haben zudem 30.000 Teile Weltraumschrott auf dem Radar: Raketenteile, kaputte Satelliten, ausgediente Weltraumstationen. Das Weltraumlagezentrum berechnet die Flugbahn aller Objekte im All schon Tage im Voraus, warnt den Zivilschutz vor Abstürzen und die Satelliten der Bundeswehr vor Kollisionen.