„DIE NIPPELT UNS AB“

Ohne jedes Mitgefühl schildert die 47-jährige Angeklagte die letzten Lebenstage von Annika W. Das Opfer aus Niedersachsen hatte Wilfried W. im Oktober 2013 geheiratet, lebte mit ihm und seiner Ex-Frau auf dem kleinen Hof in Bosseborn bei Höxter. Zehn Monate nach der Hochzeit stirbt sie an den Folgen der Misshandlungen.  "Trauer oder die arme Annika“, das habe sie gar nicht empfunden, sagt Angelika W..  Beherrschend sei ein Gedanke gewesen: Was wird das für eine Heidenarbeit, die Leiche verschwinden zu lassen. Eiskalt berichtet sie am 7. Prozesstag über den Tod des ersten Opfers. Wilfried W. dagegen schweigt noch immer.